Schutzgebühr

Die anfallenden 320,00 € Schutzgebühr für einen Hund setzen sich wie folgt zusammen:

  • 100 € und teilweise mehr der Schutzgebühr geht an die Tierheime direkt zur finanziellen Unterstützung der dort lebenden Hunde für Futter und Tierarztkosten.

Kosten für tierschutzrechtliche Vorbereitung (EU -Verordnung TRACES) und Ausreise :

  • Mikrochip
  • EU-Impfpass
  • Ausreiseuntersuchung des örtlichen Tierarztes in Polen/Ungarn
  • Ausreisepapiere (TRACES) amtlicher Veterinär Polen/Ungarn
  • anteilige Transportkosten

Kosten für Impfungen

  • Tollwut, Staupe, Parvovirose, Leptospirose, Hepatitis
  • Wurmkur
  • Anti-Floh- und Zecken-Mittel
  • Großes Blutbild (wird bei Übergabe des Hundes den neuen Haltern in Papierform   zusammen mit den Ausreisedokumenten überreicht)
  • Schnelltest auf erwachsene Herzwürmer (Ungarn)
  • Kastrationen (obliegen und stehen im Ermessen unserer Partnertierheime vor Ort - Ausnahmen wegen Alter und Krankheit sind möglich)

Zusätzliche Kosten (optional) - bei Wunsch zusätzlich zur Schutzgebühr zu entrichten:

  • 30-40,00 € Test auf Herzwürmer (erweitert) / Anaplasmose
  • 30-40,00 € Babesien-Test

Bei kranken oder sehr alten Notfellen wird die Schutzgebühr im Rahmen der Vorkontrolle individuell besprochen.

Interesse geweckt?

Jetzt vernetzen: