Mitgliederversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben

Erlass zur Minderung der sozialen Kontakte lässt formale Vereinsarbeit ruhen

Am 16.03.2020 hat die Landesregierung NRW ein Kontaktverbot im öffentlichen Raum erlassen. Davon betroffen sind auch Versammlungen wie Mitgliederversammlungen von Vereinen.

Selbstverständlich unterstützen auch wir als Verein die politischen Bestrebungen die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Für uns als Vorstand und für euch als Mitglieder bedeutet das, dass wir als Vorstand unsere Arbeit mit dem Mandat der Mitgliederversammlung 2019 vorerst weiterführen.

Momentan sind uns für eine vollumfängliche Tierschutzarbeit die Hände gebunden, aber dennoch ruht unsere Arbeit nicht. In unseren Partnertierheimen sind die Folgen der Corona-Krise ebenfalls spürbar. So haben auch unsere Nachbarländer landesweite Maßnahmen beschlossen, die ein Versorgen der Tiere in den Tierheimen vor echte Herausforderungen stellen.

Helfer dürfen nur in bestimmter Anzahl die Tierheime betreten, Futterlieferungen erreichen die Tierheime nicht mehr zuverlässig. Daher unterstützen wir in der jetzigen Zeit durch die Hilfe von Euch als Unterstützer und Sponsoren die Tierheime vorrangig mit Geldspenden, um zumindest die medizinische Akutversorgung und einen Grundversorgung an Futter zu sichern.

Eure Spenden erreichen uns wie gewohnt über unsere Bankverbindung oder auch über Paypal

Bankverbindung

IBAN: DE17 3056 0548 3505 8670 16
BIC/ SWIFT: GENODED1NLD

Paypal - info@notfelle-ev.de

Sobald sich die Lage wieder entspannt hat, werden wir unsere Vereinsarbeit wieder mit Vollgas aufnehmen und auch zur Mitgliederversammlung einladen.

Bis dahin bleibt uns nur zu sagen, bleibt gesund.

Eure

Bettina                Sybille                  Kerstin
und das Team von Notfelle e.V.

Interesse geweckt?

Jetzt vernetzen: